Psychotherapie - „Ich doch nicht!“

Leider geistert auch heute noch die Auffassung in vielen Köpfen herum, dass, wer Psychotherapie in Anspruch nimmt, ein Schwächling ist. Psychotherapie braucht man nur, wenn man psychisch sehr krank ist und mehr oder weniger nicht mehr lebensfähig. Eine andere Redensart, leider auch die häufigste ist: „Ich bin doch nicht verrückt! Ich brauche keinen Psychotherapeuten“.

Niemand würde auf den Gedanken kommen solche Sätze zu äußern, wenn jemand Problemen mit dem Auto hat und deshalb fachmännischen Rat sucht. In solchen und ähnlichen Fällen gilt es als selbstverständlich, klug und kompetent, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Genauso verhält es sich in der jedoch auch mit der Psychotherapie. Es zeugt von Ihrer Kompetenz, in schwierigen Lebenssituationen, bei unlösbar scheinenden Problemen, Ängsten, Krisen und ähnlichen Problemen, fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.